Solarthermieanlagen

Thermische Solaranlagen liefern aus Sonnenlicht Wärme, welche im Haushalt z.B. zum Baden, Duschen Putzen oder zur Heizungsunterstützung gebraucht werden kann.

Eine thermische Solaranlage kann einen wesentlichen Anteil zur Trinkwassererwärmung leisten. Über die Solarthermie ist ein Anteil von ca. 60% am Gesamtenergieaufwand für die Trinkwassererwärmung möglich. Auch die Raumerwärmung ist über die Solaranlage zu erzielen, da die Sonne selbst in den Wintermonaten genug Energie liefert, um die Heizungsanlage zu unterstützen.

Eine Dachfläche muss nicht unbedingt exakt nach Süden ausgerichtet sein, um als Montagefläche für Sonnenkollektoren dienen zu können.

Abweichungen aus der Südrichtung von bis zu 30° führen bei den in Deutschland üblichen Dachneigungen nur zu geringen Einbußen. Auch kann mit Röhrenkollektoren eine nicht optimale Ausrichtung der Dachfläche ausgeglichen werden, indem die einzelnen Röhren passend verstellt werden. Ausserdem haben Röhrenkollektoren einen größeren Wirkungsgrad, da sie auch schon bei defusen Licht Energie liefern.

Selbst reine Ost- oder Westorientierungen können durch eine entsprechend vergrößerte Kollektorfläche ausgeglichen werden. Der Neigungswinkel einer Dachfläche kann zwischen 20° und 60° betragen, wobei geringere Neigungswinkel die Energieausbeute der Solaranlage im Sommer begünstigen und steilere die Solarerträge im Winter. Bei Flachdächern bieten sich Aufständerungen an.
  solaranlage 
Fuchs GmbH & Co.KG - Deermannstraße 20 - 48163 Münster-Amelsbüren - Tel. 02501 5775  |  Datenschutz  |  Impressum
Design by : Author of Website.